Gedankenstaub

Zahlreich wie Staub und frei : Meinung und Gedanke

13. August 2018
von Ike
Kommentare deaktiviert für USA vs. Türkei

Aber Billigurlaub geht doch immer
„Ein paar Gegner zu viel hat der türkische Autokrat Recep Tayyip Erdogan.
Ganz sicher kann sich sein Land keinen Streit mit den USA erlauben, dessen nicht minder volatiler Präsident Donald Trump eine Verdoppelung der Zölle auf türkischen Stahl angekündigt hat.
Ergebnis:
Ein weiterer Verfall der türkischen Lira und Angst vor dem Finanzcrash.
Von einer „Run-Situation“ spricht bereits Ifo-Chef Clemens Fuest im Handelsblatt: „Die Investoren versuchen, ihr Kapital möglichst schnell abzuziehen, weil sie wissen, dass andere Investoren das auch tun.“ Wer also fliehen kann, der flieht, nur die von Sonne und Billig-Lira angelockten Touristen kommen.“
„Der Showdown der Nato-Partner Trump und Erdogan auf offener Weltbühne ist auch ein Wettmessen der Worte.
Ganz offenbar halten die beiden nichts von Epiktets Weisheit, wonach wir zwei Ohren und einen Mund haben, damit wir doppelt so viel hinhören wie reden können.
Der türkische Präsident führte die letzte Verbalattacke und sah einen durch die USA entfachten Wirtschaftskrieg:
„Wir haben euren Plot durchschaut und wir fordern euch heraus.“
Eher hilflos wirkt sein Appell, die Türken mögen ihre Dollar und Euro doch bitte in Lira umtauschen. Auch zwischen Istanbul und Adana wissen die Leute, wann eine Währung weich und wann sie hart ist.“

Hans-Jürgen Jakobs
Senior Editor / Handelsblatt-Autor

1. August 2018
von Ike
Kommentare deaktiviert für Die „Elite“ weiss sich zu bereichern ( Titel Ike )

„Als Held der Arbeiter, der auf Elite und „Globalisten“ schimpfte wie Karl Marx reloaded, gewann Donald Trump die US-Wahl 2016.
Seitdem zogen Milliardäre in sein Kabinett ein, wurden Wohlhabende per Steuerreform begünstigt – und entstanden laufend weitere Ideen pro Upper Class.
Das Finanzministerium in Washington arbeitet nun offenbar an einem exklusiven Steuergeschenk in Höhe von 100 Milliarden Dollar für die Happy Few.
Das gelingt, weil künftig Abschläge für Inflation die Kapitalerträge rechnerisch mindern werden.
Das Ganze will der „Working Class Hero“ aus dem Weißen Haus per Dekret am Kongress vorbei regeln. „

Handelsblatt
Kommentar von HANS-JÜRGEN JAKOBS

Schlussbemerkung Das von uns hier bereitgestellte Material soll rein der öffentlichen Bildung und zur Anregung geistiger Auseinandersetzung dienen. Dieses Material wird rein zum Zwecke der Kritik, der Stellungnahme, der Berichterstattung, der Bildung und der Wissenschaft zur Verfügung gestellt und stellt daher keine Urheber,- Rechtsverletzung dar. Insofern es uns möglich ist, werden wir immer die original Quellen und Urheber benennen.

27. Juli 2018
von Ike
Kommentare deaktiviert für Handelskrieg USA und EU

Handelskrieg USA und EU

Jean-Claude Juncker feiert einen Erfolg im Weißen Haus.Er konnte den US-Präsidenten Trump von einer weiteren Eskalation des Handelsstreits zwischen den USA und Europa abhalten.Den Durchbruch hat Juncker offenbar mit dem Angebot erreicht, Europa könne mehr amerikanische Sojabohnen kaufen. Damit ist … Weiterlesen

23. Juli 2018
von Ike
Kommentare deaktiviert für Flüchtlingswellen & Klima

„Die Rochaden und Parolen der CSU in der Flüchtlingspolitik haben am Sonntag in München 25.000 Bürger auf die Straße gebracht – trotz Starkregens.
Gegen deren Kampagne „#ausgehetzt” setzte die in Bayern noch allein regierende Partei wiederum Zeitungsanzeigen und Gegenplakate.
Offenbar ist die CSU-Furcht vor der Landtagswahl am 14. Oktober groß, im liberal-konservativen Publikum Wählerstimmen zu verlieren, die man bei der rechten AfD nicht gewinnt.
Für eine Partei mit dem „C” im Namen zählt am Ende womöglich weniger die Abschiebebilanz als eine Grundharmonie mit der katholischen Kirche, dessen Papst Franziskus die internationale Gemeinschaft nun ermahnt, weitere Flüchtlingstragödien im Mittelmeer zu verhindern.
Die AfD ist da von ganz anderem Kaliber und lobt ausdrücklich Italiens Innenminister Matteo Salvini, der die Häfen des Landes für Rettungsschiffe gesperrt hat.
Derzeit preist Parteichef Jörg Meuthen für die Europawahl 2019 eine Allianz mit Salvinis Lega, der österreichischen FPÖ und anderen rechtspopulistischen Parteien.
Das liegt ganz auf der Linie des von Donald Trump abgemeierten US-Politik-Kunglers Stephen Bannon, der mit einer Organisation namens „The Movement” künftig persönlich die europäischen Alt-Right-Kreise unterstützen will. Ein Sieg in Brüssel sei möglich. Tapfer lehnt Meuthen nach außen ein solches Coaching ab.
Klare Worte von Johannes Teyssen:
Die industrialisierte Welt habe den Klimawandel ausgelöst und könne sich jetzt nicht wegducken, wenn es um die Bewältigung der Probleme geht, schreibt der Eon-Vorstandschef im Handelsblatt-Gastkommentar. Schon heute führen Hitze und Überschwemmungen dazu, dass mehr Menschen aus ihrer Heimat fliehen. Und diese Ursachen der Migration werden noch wichtiger werden, so Teyssen.
Prädikat lesenswert :
„Das Leben eines Menschen ist das, was seine Gedanken daraus machen“, so Marc Aurel.

Handelsblatt
Kommentar von HANS-JÜRGEN JAKOBS

Schlussbemerkung Das von uns hier bereitgestellte Material soll rein der öffentlichen Bildung und zur Anregung geistiger Auseinandersetzung dienen. Dieses Material wird rein zum Zwecke der Kritik, der Stellungnahme, der Berichterstattung, der Bildung und der Wissenschaft zur Verfügung gestellt und stellt daher keine Urheber,- Rechtsverletzung dar. Insofern es uns möglich ist, werden wir immer die original Quellen und Urheber benennen.