Gedankenstaub

Zahlreich wie Staub und frei : Meinung und Gedanke

Oma ist nun die Umweltsau.

Da haben wir also endlich den/die Schuldige/n gefunden an der Klimakatastrophe und nun fröhliches Bashing. Und damit nicht genug, man legt nach Protest dann gerne noch etwas nach : Oma ist also nicht nur eine Umweltsau, sondern auch eine Nazisau. So lautet es aus unserem öffentlich Rechtlichen, dem WDR. Was dürfen wir denn sonst noch so für unsere Zwangsabgaben erwarten ?

Und wen man sich nun anschaut was da so los ist : Da wird nach Protesten zurückgerudert – Satire sei ja letztlich auch Geschmacksache. Und dann kommt den „freien Medien“ doch glatt die Idee, von rechter Szene und plötzlich ist alles ein gezielter und gesteuerter Shitstorm des rechten Spektrums. Na dann ist ja alles gut oder was ?

Hier einmal ein Update von Merkur.de

Haben die Medien also dieses Lied umgeschrieben um die Rechten aus der Reserve zu locken und die gehen denen dann auch noch, Gott lob, auf den Leim.

Vor allem : Und plötzlich sind alle Menschen, welche sich darüber zu Recht empören wollen, einfältige Rechtspopulisten, welche offenkundig nicht in der Lage sind, die eilig herbeigezerrte Satire nicht zu erkennen.

Nun wird also ein Kinderchor hingestellt und darf von jemandem verfasste Liedtexte hinaussingen, in denen derren Grosseltern verunglimpft werden. Haben die selber keine Omas ? Keine Eltern ?

Ich für meinen Teil verstehe da die Eltern dieser Kinder nicht, denn handelt es sich doch um derren Mütter / Väter, die hier in den Dreck gestellt werden.

Meines Erachtens hat dies nichts mit Satire zu tun.

Aber nur mal so am Rande :
Bin ein 55 Jähriger und käme damit sicherlich auch schon in den „Genuss“ ein Opa zu sein. Das ich mit den Geschehnissen und der Ideologie von Anno Dazumal nicht mehr zu tun habe, dürfte klar sein. Aber auch meine Eltern waren eher Trümmerkinder welche in diesen furchtbaren Krieg hineingeboren wurden. Und ich möchte hier auch behaupten, das diese wohl kaum etwas mit dem Naziregime gemein hatten. Wer heute als 80zigjähriger beschimpft wird ein Nazi zu sein, wird meines erachtens ebenfalls dem Bild nicht wirklich gerecht. Das Regime, und mit ihm seine Ideologie sowie zahlreicher seiner Funktionäre, endete vor 75 Jahren. Der/Die heute 80zigjährige – wird wohl kaum eine Tragende / führende Rolle gespielt haben. Sie waren eher das Kanonenfutter / die Opfer.

Ich fand und finde dieses Gretabashing ebenso wiederlich und Hirnlos wie derlei als „Satire“ getarntes Gedankengut.

Wir verlieren hier in good old Germany so langsam den Anstand und guten Geschmack. Ein Miteinander, bunt und wie auch immer geartet, funktioniert nicht in Einbahnstrassen sondern mit Respekt in alle Richtungen.

Ob irgendwann jemand einmal bemerken wird, das hier die Generationen gegeneinander gehetzt werden ? Wer soll denn für die Rentner auf die Strasse gehen um dort für gerechtere Renten zu demonstrieren ? Wer muss allerdings dafür dann auch entsprechend lange und hart arbeiten ?

Da ist es wohl einfacher, alles was dem „System“ nicht mehr nutzt, schlecht zu machen und auf den Halden der Vergessenen zu entsorgen.

„Das System“ funktioniert immer und es klappte schon mit den Hundehaltern die plötzlich offenbar Tötungsmaschinen an der Leine führten, die Raucher welche ihre Mitmenschen in den Tod rissen, Fahrzeughalter alter Fahrzeuge, die nun wiederum ihre neuen PKW wegschmeissen – böser Diesel, böser Verbrenner, böses CO2, böser SUV und vor allem diese schlimmen Glühlampen.

Meint jemand, Greta und ihre Bewegung hätten für eine CO2-Steuer demonstriert ?

Und weiter geht der Kampf : Gegen Impfgegner, doofe Klimaleute, Verschwörer, dämliche Veggies, Brillenträger, Buckelige und Einbeinige – Wann ist aber mal das Mass voll und wir stehen geschlossen dem System gegenüber ?

Niemals ! – weil wir uns immer wieder in solcherlei Schxxx reinziehen lassen. Wir sprechen von Hass, von den „Rechten“, den „Linken“ – es wird relativiert und plötzlich ist jede Entgleisung halt Satiere.

Und wer zu blöde ist diese zu verstehen, na der ist halt „Anders“ und „Anders“ ist halt Rechts.

Wer noch glaubt die NS-Diktatur oder das SED-Regime würden sich nicht wiederholen . . . wir sind doch schon mittendrin – nur die Methoden haben sich geändert.

Wehret den Anfängen“ schrie man mal den Leuten in’s Gesicht und griff nach den selben Mitteln, welche sich über Jahrhunderte bewährten und ausgerechnet in den Systemen gediehen, welche man zu bekämpfen glaubte : Lächerlich machen, denunzieren, ausgrenzen und Überwachen.

And by the Way : Was haben Oma und Opa, Dieter Nuhr, Greta, Jan Böhmermann und irgendwelche ARD/ZDF-Intendanten gemeinsam ? – Eher nix, denn Oma und Opa haben Krieg und Entbehrungen kennen gelernt, sind kaum vernetzt und haben auch keine Fangemeinschaften und Lobbyisten, welche hinter ihnen stehen. Somit sind diese Menschen eher wehrlos und benötigen unsere Stimmen.

Denn sie könnten uns helfen, könnten uns eventuell erzählen wie alles begann, zumindest aber können sie erzählen wie es war nach diesem verheerenden Krieg aufzuwachsen – könnten uns warnen. Wir müssten ihnen nur zuhören wollen. Aber das System wird dies wohl verhindern wollen und seine Schreiberlinge stehen stetz stramm und bereit . . .

Sie lebten ein Leben als Verlierer des Krieges mit dem Stigma ein Natzi zu sein und dürfen sich heute über Almosen freuen. Sie sind wohl kaum mit dem Smartphone in der Hand und ihrem Niegel-Nagelneuen SUV aus Osteuropa geflohen. Auch war ihnen wohl wichtiger etwas zu Essen zu finden und ein Dach über dem Kopf zu haben als bei Instagramm ein Selfie von den Ruinen zu posten. Weihnachten war Zeit der Besinnlichkeit und wer konnte, der hatte etwas warmes eventuell sogar mit Fleisch und Gemüse auf dem Tisch und nicht die Völlerei und Gigantomie an unseren heutigen Tischen.

Es war nicht die Frage WAS es an Leckereien zum stopfen gibt sondern OB.

Sie haben ihr Leben so gut es ging gelebt und das daraus gemacht was noch möglich war. Konnten ein Deutschland aufbauen und uns hinterlassen, von dem man heute Vollmundig erklärt es ließe sich gut und gerne hier leben. Und wenn sie nun behaupten, stolz darauf sein zu wollen, dann ist die rechte Ecke nicht weit.

Muss ich wirklich noch aufzählen wie es um unsere Generation oder die unserer Kinder steht ? Muss ich wirklich noch aufzählen wie die Möglichkeiten / die Rente eines Intendanten ausschaut ?

Grundgesetz Artikel 5 (1) 1 Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. 2 Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. 3 Eine Zensur findet nicht statt.
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
(3) 1 Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. 2 Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.
https://dejure.org/gesetze/GG/5.html

Schlussbemerkung Das von uns hier bereitgestellte Material soll rein der öffentlichen Bildung und zur Anregung geistiger Auseinandersetzung dienen. Dieses Material wird rein zum Zwecke der Kritik, der Stellungnahme, der Berichterstattung, der Bildung und der Wissenschaft zur Verfügung gestellt und stellt daher keine Urheber,- Rechtsverletzung dar. Insofern es uns möglich ist, werden wir immer die original Quellen und Urheber benennen.

Auf die Gestaltung und Inhalte der gelinkten Seiten und/oder angehängten Dateien und/oder weiterverarbeitung der personenbezogenen/persönlichen Daten hat der Seitenbetreiber von Gedankenstaub keinerlei Einfluss und distanziert sich hiermit ausdrücklich und macht sich diese auch nicht zu Eigen. Es wird keinerlei Haftung für eventuelle Schäden, gleich welcher Art, die durch die Nutzung bereitgestellter Information entstehen könnten, übernommen.

Kommentare sind geschlossen.